Popular post

Ernährung bei Leberkrankheiten ohne Leberdekompensation



Bei Patienten mit einer chronischen Hepatitis gleich welcher Genese, bei der die Leber noch keine Einschränkung der Syntheseleistung und der Entgiftungsfunktion aufweist, ist im allgemeinen keine besondere Diät erforderlich. Es heisst dann lediglich: möglichst kein Alkohol und keine unnötigen Medikamente (Arzt befragen!). Das gilt auch für diealkoholische Steatohepatitis (ASH) und auch die nichtalkoholische Steatohepatitis (NASH ). Bei bereits einsetzender Fibrosierung ist vollständiger Alkoholverzicht unbedingt zu empfehlen.
Bei allen chronischen Leberkrankheiten, die nicht dekompensiert sind und bei denen keine sonstigen einschränkenden Bedingungen vorliegen (Arzt befragen!), ist auf eine ausgeglichene Kost zu achten (sieheErnährungspyramide).
Einschränkungen durch begleitende Krankheiten (wie z. B. Diabetes mellitus) sind zu berücksichtigen. Stoffwechselkrankheiten, wie dieHämochromatose oder der Morbus Wilson, bedürfen spezieller Diäten (eisenarm bzw. kupferarm, siehe dort). Bei Lebervertettung sollte streng fettarme Kost gewählt und bei Übergewicht eine Gewichtsabnahmeangestrebt werden.

Einschränkungen durch begleitende Krankheiten,
der Entgiftungsfunktion aufweist,hepatitis abc virus,leber,chronischen Hepatitis gleich welcher Genese,Alkohol und keine unnötigen Medikamente,

Nema komentara:

Objavi komentar

Widget-Statistik konfigurieren