Popular post

Chronische Hepatitis-Die Therapie


Sind Medikamente oder Alkohol die Ursache der Hepatitis, dürfen diese Substanzen nicht mehr weiter eingenommen werden. Dabei kann sich die Leber wieder vollständig erholen, wenn sie durch diese Stoffe noch nicht allzu schwer beschädigt worden ist. Allerdings gibt es ab einem gewissen Grad der Zerstörung und der folgenden Vernarbung keine Umkehr mehr. Der ursprüngliche Aufbau der Leber ist in dem Fall so stark verändert, dass der Körper das nicht mehr korrigieren kann.
Wenn in diesem Fall aufgrund der Zerstörung des Lebergewebes ein Leberversagen auftritt, bleibt als letzte Therapiemöglichkeit nur noch eine Lebertransplantation. Diese Therapie kann jedoch nur bei Patienten angewendet werden, bei denen man nicht davon ausgehen muss, dass die Ursache auch die Transplantierte Leber angreift und mit der Zeit zerstört.
Der Ausgang einer chronischen Hepatitis ist nur schwer vorauszusagen. Es ist nicht genau geklärt, wieso einige Betroffenen eine schwere Entzündung entwickeln, die zu einer Zirrhose führt, und andere über Jahre hinweg in einem guten Zustand sind.
Die Therapie der chronischen Hepatitis muss den unterschiedlichen Ursachen angepasst werden.
Es gibt aber einige Massnahmen die für alle Arten der chronischen Hepatitis gelten. Es ist wichtig weitere Leberschäden zu verhindern, weshalb auf Alkohol und für die Leber gefährliche Medikamente verzichtet werden sollte.
Gegen zwei der Hepatitisviren, A und B, gibt es Impfungen. Liegt nicht eine Infektion mit diesen Viren vor, ist eine Impfung sinnvoll. Ganz wichtig ist es auch die Umgebung des Patienten zu schützen. Hat er zum beispiel eine Hepatitis B, ist es ratsam nahestehende Personen zu impfen.
Im Fall der chronischen Hepatitis zielt die Therapie darauf ab die fehlgeleitete Entzündungsreaktion zu unterdrücken. Das gelingt mit Medikamenten, welche die Reaktion des Immunsystems etwas bremsen und so die Entzündungsreaktion eindämmen. Bei einer solchen Therapie werden meist mehrere dieser Medikamente in Kombination angewendet, wobei sehr häufig steroidale Entzündungshemmer wie beispielsweise Prednison verwendet werden.
Speziell beim Vorliegen einer chronischen Leberentzündung gibt es auch die Möglichkeit der medikamentösen Behandlung. Dabei kommt vor allem das Medikament Interferon zum Einsatz. Interferon wird auch vom Körper selbst produziert und regt die Vernichtung von Viren an. Zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten kann es zudem zusätzlich als Medikament gegeben werden. Die bekannten Nebenwirkungen des Interferons sind Fieber und Müdigkeit, die typischerweise auch dann auftreten, wenn der Körper während beispielsweise einer Erkältungskrankheit gegen die verursachenden Viren kämpft. Je nach der genauen Art der Virushepatitis gibt es noch weitere Medikamente, die bei einer chronischen Leberentzündung zum Einsatz kommen.

tags:Chronische Hepatitis,die leber,therapie,

Nema komentara:

Objavi komentar

Widget-Statistik konfigurieren